Alibis: Sigmar Polke

Das Museum of Modern Art präsentiert vom 19. April bis zum 13. August 2014 die erste umfassende Retrospektive von Sigmar Polke (1941-2010). ‚Alibis: Sigmar Polke 1963–2010‘ ist die erste Ausstellung, die das gesamte Werk des Künstlers in allen Medien präsentiert: Malerei, Fotografie, Film, Zeichnung, Grafik und Skulptur. Polke, der allgemein als einer der einflussreichsten Künstler der Nachkriegsgeneration gilt, zeichnete sich durch einen respektlosen Witz aus, der ihn in Verbindung mit seinem außergewöhnlichen Gespür für die Eigenschaften seines Materials ganz frei mit den Konventionen der Kunst und Kunstgeschichte experimentieren ließ. Immer auf der Suche, vermied Polke geflissentlich einen einzigen, für ihn typischen Stil oder ein alleiniges Medium; seine Methode veranschaulicht die Definition für Alibi, ‚in oder an einem anderen Ort‘, was auch an ein Ableiten von Schuldzuweisungen denken lässt. [Website]

One Response to “Alibis: Sigmar Polke”

  1. Mr WordPress

    Hi, das ist ein Kommentar.
    Um einen Kommentar zu löschen, melde dich einfach an und betrachte die Beitrags-Kommentare. Dort hast du die Möglichkeit sie zu löschen oder zu bearbeiten.