Posts Categorized: Festivals

Sulayman Al Bassam „Ur“

Der kuwaitische Autor und Regisseur Sulayman Al Bassam, einer der führenden arabischen Dramatiker, nimmt für sein neues Stück „Ur“ das Ende einer der ältesten Stadtgründungen der Welt zum Ausgangspunkt: die sumerische Stadt Ur, die vor 2.000 Jahren zerstört wurde, bildet die Skizze zu einer Archäologie des Zusammenlebens von Menschen auf begrenztem Raum, zu Formen des… Read more »

Imagining The Future

„Imagining the Future: The Arab World in the Aftermath of Revolution“ lautet der Titel des Symposiums am 9. und 10. Juni 2018 in Berlin, das Utopien und Dystopien untersucht, die als Nachwirkungen des arabischen Frühlings in Literatur, Comics, Filmen und anderen Kunstformen zu finden sind. Künstlerinnen, Kulturschaffende und Wissenschaftlerinnen aus dem arabischen Raum präsentieren Arbeiten… Read more »

Mohammad al-Attars „Iphigenie“

Der in Berlin lebende syrische Dramatiker Mohammad al-Attar wird mit „Iphigenie“ eine Adaption des klassischen griechischen Dramas präsentieren, die er mit den Darstellerinnen – zehn jungen Frauen, die aus Syrien stammen – und dem Theaterregisseur Omar Abusaada aus Damaskus entwickelte. Die Uraufführung der Koproduktion des Arab Fund for Arts and Culture (AFAC) und der Volksbühne… Read more »

Pacific Standard Time: LA/LA

Pacific Standard Time: LA/LA eröffnet am 15. September 2017. Mehr als 70 Kulturinstitutionen Südkalifoniens beteiligen sich über einen Zeitraum von vier Monaten mit Ausstellungen, Konzerten und kulturellen Veranstaltungen an der Erkundung von lateinamerikanischer Kunst und Latino Art. Die Getty Foundation unterstützt das Vorhaben mit Zuschüssen in Höhe von mehr als 16 Millionen US-Dollar. Viele der… Read more »

Re-enacting Hubert Fichte

„Ich sitze jeden Tag in der Palette. Ich greife nicht ein. Ich beobachte die Bewegungen anlässlich Raubüberfällen und Parties. Ich beobachte, wie geschwiegen wird. […] Niemand wird bei mir eingreifen und käme ich im Taucheranzug oder im Abendkleid.“ (Hubert Fichte: Die Palette, 1968) Hubert Fichte, der queere Ethnograf, Wanderer zwischen den Welten und präziser Beobachter… Read more »

Damaskus im Exil

Als symbolischer Ort entsteht in Berlin ein temporärer Raum für Kunst und Kultur, für Kooperation und Austausch syrischer Künstler in Berlin – das „Goethe-Institut Damaskus | Im Exil“. Vom 20. Oktober bis 5. November 2016 widmet sich das vielseitige Programm den Themen Heimat, Flucht und Vertreibung und zeigt Formen und Möglichkeiten künstlerischen Schaffens im Berliner… Read more »

Teilen und Tauschen

In einem dreitägigen Kultursymposium widmet sich das Goethe-Institut einer der Grundlagen menschlichen Zusammenlebens: dem Teilen und Tauschen. Vom 1. bis 3. Juni 2016 kommen in Weimar 400 Teilnehmer aus aller Welt, Wissenschaftler, Politiker, Wirtschaftslenker, Künstler und Aktivisten zusammen, um in Vorträgen und Diskussionen, in Tauschperformances und anderen künstlerischen Formaten neue Pespektiven zum Thema zu entwickeln…. Read more »

Mauerreise

Mit einem künstlerischen Mauerprojekt initiierte das Goethe-Institut die Reflektion über Grenzen in Korea, im Jemen, auf Zypern und zwischen Israel und Palästina anläßlich des 20. Jahrestags des Berliner Mauerfalls. Die Berliner Mauer ist Sinnbild des Kalten Krieges und der deutsch-deutschen Teilung, deren Folgen bis heute sichtbar sind. Diese Teilung war nicht nur eine politische oder… Read more »

Mein Lieblingsbuch

Was ein gutes Buch auszeichnet, lässt sich anhand verschiedener Kriterien definieren. Was aber der Einzelne sein Lieblingsbuch nennt, ist Ausdruck einer individuellen Leidenschaft. Das Goethe-Institut und der Deutsche Sprachrat stellten 2010 im Rahmen des internationalen Wettbewerbs „Geschichte einer Freundschaft“ Lesebegeisterten die Frage, was ihr liebstes Buch auszeichnet. Die 4.000 Wettbewerbsbeiträge aus 57 Ländern, die uns… Read more »

Zipp

Zipp: Das sind deutsch-tschechische Kulturprojekte im Reißverschlussverfahren. Wie beim Zipper – oder Zip, wie es im Tschechischen heißt – wurden Künstler, Kulturschaffende und Wissenschaftler zum Reißverschluss am Trainingsanzug der Geschichte. Sie fanden sich zu sieben gezielt initiierten Projekten zusammen, die den deutsch-tschechischen Kulturaustausch bereicherten. Zwischen 2008 und 2010 von der Kulturstiftung des Bundes gefördert und… Read more »