Posts By: Annette Schäfer

Radioortung

Drei Künstlergruppen, Ligna aus Hamburg, Rimini Protokoll aus Berlin und Hofmann&Lindholm aus Köln, entwickelten zwischen 2010 und 2011 im Auftrag von Deutschlandradio Kultur ortsbezogene Handy-Hörspiele für öffentliche Räume – die Hörspiele für Selbstläufer. Auf einer virtuellen Karte im Netz wurden die Hörspielfragmente als Audio Datei abgelegt. Im öffentlichen Stadtraum von Berlin und Köln können diese… Read more »

Der Stand der Bilder

Wir haben uns an den Gedanken gewöhnt, dass die erste Techno-Avantgarde der Künste aus dem Westen Europas und aus Nordamerika stammt. Jedoch sind nahezu alle Grundlagen für die Entwicklung elektronischer Bild- und Tonwelten im Osten entdeckt und erfunden worden. Die Ausstellung Der Stand der Bilder in der Akademie der Künste in Berlin 2011 stellt mit… Read more »

s[edition]

s[edition] bringt seit 2011 limitierte Editionen von weltweit führenden zeitgenössischen Künstlern auf Mobiltelefone, iPads, Computer und Fernsehbildschirme. Zur ersten Welle der Künstler, die mit s[edition] arbeiten, gehörten Tracey Emin, Damien Hirst, Isaac Julien, Bill Viola und Wim Wenders. Jede Edition ist nummeriert und bekommt ein vom Künstler signiertes Zertifikat. User können die Arbeit von Künstlern… Read more »

Rencontres…

Als einzigartige Plattform in Europa präsentieren die Rencontres Internationales audiovisuelle Arbeiten von Filmemachern und Künstlern im Austausch zwischen drei Städten. Nach dem Centre Pompidou in Paris und der Filmoteca Española in Madrid zeigt jetzt das Haus der Kulturen der Welt in Berlin dokumentarische Ansätze und experimentelle Fiktion aus dem jeweils aktuellen Programm. Einzigartig ist das… Read more »

Phaenomenale

Ein flüchtiger Mörder, der gläserne Kunde, das fehlende Higgs-Teilchen – die Faszination am Unbekannten ist so alt wie das dem Menschen innewohnende Bestreben, Rätsel zu lösen und Geheimnisse zu lüften. Unter dem Motto „Das Geheimnis“ findet das Wolfsburger Science & Art Festival Phaenomenale vom 17. bis zum 27. September 2015 statt. Die Phaenomenale widmet sich… Read more »

popdeurope

Das Berliner Musikfestival popdeurope war bis 2008 das Festival für die spannendsten Sounds aus ganz Europa. popdeurope ersetzte den alten Begriff der Weltmusik durch eine Vielfalt von Stilen, die sich aus dem von Migration geprägten Alltag entwickeln. Mit den Migrating Sounds in and out of Europe präsentierte popdeurope Geschichten über das Leben in den Metropolen… Read more »

Black Box BRD

Bis in die neunziger Jahre wird das Land erschüttert von der Machtprobe zwischen Staat und Rote Armee Fraktion. Die Gesellschaft ist zerrissen, die Staatsmacht verfolgt ihre Kritiker.  Black Box BRD rekapituliert die Ereignisse anhand der Biografien von Wolfgang Grams und Alfred Herrhausen. Sie stehen für die feindlichen Lager einer polarisierten Gesellschaft. Der eine, Grams, radikalisiert… Read more »

Moro No Brasil

Der finnische Filmemacher Mika Kaurismäki lädt zu einer musikalischen Reise durch Brasilien. Sein Roadmovie Moro No Brasil ist zugleich eine eindrucksvolle Dokumentation der vielfältigen, multikulturellen Rhythmen und Ausdrucksformen brasilianischer Musik als auch ein mitreißendes Zeugnis seiner persönlichen Leidenschaft. [Website]

Nice to meet you!

Der Multimediawettbewerb Nice to meet you! fragte nach Geschichten, die in maximal 100 Sekunden erzählt werden können. Gesucht wurden kreative Ideen, die den multikulturellen Alltag skizzieren, charakterisieren oder persiflieren. Collagen, vertonte bzw. gefilmte Erzählungen, Comedies, Kurzkrimis oder Musikclips – alle Genres waren erlaubt. Den Wettbewerb veranstalten im September 2008 radiomultikulti vom Rundfunk Berlin-Brandenburg und das… Read more »

kurz vor 12

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität zu Berlin luden im Mai 2008 zur Teilnahme am Bonner Schnellfilmfest kurz vor 12 ein. In nur 40 Stunden sollten komplette Filme zu einer konkreten Aufgabenstellung entstehen – vom Drehbuch über die Filmaufnahmen bis zum Schnitt. Preisgelder in Höhe von insgesamt 18.000… Read more »